Nach oben
Startseite>2-wöchige Entdeckungsreise ins Paradies (mit ländlichen Unterkünften / Turismo Rural)

Interesse geweckt? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

+49 231 22618698 info@vista-verde-azores.com
Portugal 2-wöchige Entdeckungsreise ins Paradies (mit ländlichen Unterkünften / Turismo Rural) 15 Tage ab 1.373 €
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise

2-wöchige Entdeckungsreise ins Paradies (mit ländlichen Unterkünften / Turismo Rural)

Auf dieser Rundreise erleben Sie die Vielfalt des Azoren-Archipels auf individuelle Art und Weise. Sie bereisen São Miguel, Faial, São Jorge und Pico. Jede Insel ist anders und hat ihren eigenen Charme und ihre Besonderheiten – gehen Sie auf Entdeckungsreise. Mit Ihrem eigenen Auto sind sie flexibel, erhalten jedoch von uns Tipps für Ihre Tagesgestaltung.

Eine Entdeckungsreise ins Paradies. Warum? Weil die Azoren ein paradiesisches Fleckchen Erde sind. Die neun Inseln inmitten des Atlantiks sind (glücklicherweise) vom Massentourismus verschont. Es fehlen hierfür schlichtweg die kilometerlangen weißen feinsandigen Strände. "O je, da werde ich nie hinfahren", werden die einen sagen. "Wow, wirklich? Paradiesisch und ohne Touristenmassen", so werden andere erstaunt antworten und die Azoren vielleicht als mögliches Urlaubsziel im Hinterkopf behalten. Unberührte Natur, sattes Grün, Vulkane, Krater und Kraterseen. Idyllische Orte, UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten, spannende Museen. Wunderschöne Wanderwege, Höhlenbesichtigungen, Walbeobachtung. Es ist eine immense Vielfalt, die darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden. Ganz nach Lust und Laune. Die meisten Ihrer Aktivitäten und Ihre Tagesplanung können Sie ganz spontan vor Ort entscheiden.
Untergebracht sind Sie jeweils in stilvollen ländlichen Unterkünften, auf den Azoren bzw. in Portugal "Turismo Rural" genannt. Ländlich bedeutet keinesfalls, dass es sich um einfache Unterkünfte handelt. Ganz im Gegenteil. Sie sind sehr stilvoll, individuell ausgestattet und zeichnen sich durch einen speziellen Charme aus. Diese Übernachtungsform ist für all diejenige perfekt geeignet, die Ruhe suchen, kein städtisches Leben um sich herum brauchen, auch an Unterkünften Grün und Natur schätzen. Auf São Miguel nächtigen Sie in einem alten Gutshaus, nur wenige Kilometer außerhalb der Hauptstadt Ponta Delgada. Die schöne Gartenanlage mit kleinem Pool lädt zum Entspannen ein. Auf Faial sind Sie ebenfalls einige Kilometer außerhalb des Hauptortes Horta untergebracht. Entspannen Sie auf einer Liege im Garten und bestaunen sie den beeindruckenden Pico, wie er majestätisch über der gleichnamigen Nachbarinsel thront. Auf São Jorge beziehen Sie Ihr Zimmer in einer traumhaft schön gelegenen und stilvollen Landhauspension oberhalb des Hauptortes Velas. Ein kleines Häuschen für sich haben Sie auf der Insel Pico am oberen Ortsrand von Prainha. Ein deutsches Paar hat dort vor einigen Jahren die Anlage mit Liebe zum Detail gebaut. Modern und stilvoll eingerichtete Häuschen, ein jedes mit phantastischem Blick auf das Meer und die Nachbarinsel São Jorge, ja sogar eine eigene Grillstelle für Ihrem Haus erwarten Sie. Dies ist eine Selbstversorgerunterkunft, ein "Starter-Kit" an Lebensmitteln steht aber für Sie bei Ankunft bereit.

Beachtet werden muss, dass ggf. Alternativunterkünfte gebucht werden müssen, da jeweils nur wenige Zimmer zur Verfügung stehen. Der Reiseverlauf/ die Inselreihenfolge sowie die Unterkunftsart lassen sich selbstverständlich ganz Ihren individuellen Wünschen gemäß abändern.
Azoren_Neues Land bei Capelinhos_Faial © Tanja Hausmann
Azoren_Unterkunft Quinta do Vale_Faial © Quinta do Vale
Azoren_heiße Quelle in Furnas_Sao Miguel © Tanja Hausmann
Azoren_Unterkunft Refugio do Pico_Pico © Refugio do Pico
Azoren_Weinfelder mit Pico_Pico © Tanja Hausmann
Azoren_Neues Land bei Capelinhos_Faial © Tanja Hausmann
Azoren_Unterkunft Quinta do Vale_Faial © Quinta do Vale
Azoren_heiße Quelle in Furnas_Sao Miguel © Tanja Hausmann
Azoren_Unterkunft Refugio do Pico_Pico © Refugio do Pico
Azoren_Weinfelder mit Pico_Pico © Tanja Hausmann
1. Tag
Unterkunft Quinta da Abelheira_Sao Miguel
Unterkunft Quinta da Abelheira_Sao Miguel
Unterkunft Quinta da Abelheira_Sao MiguelUnterkunft Quinta da Abelheira_Sao Miguel © Quinta da Abelheira

Internationale Ankunft auf São Miguel

Internationale Ankunft auf São Miguel und Entgegennahme Ihres Mietwagens direkt am Flughafen. Fahrt in Ihre Unterkunft, ein altes Gutshaus mit traumhafter Gartenanlage mit Pool, nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt und in einem Vorort der Hauptstadt Ponta Delgada gelegen. Viele Gäste sagen, die Unterkunft mache das beste Frühstück des gesamten Urlaubs! Machen Sie einen ersten Spaziergang durch die charmante Hauptstadt des Inselarchipels mit ihren verwinkelten Gassen und lebhaftem Ambiente.
4 Übernachtungen mit Frühstück, stilvolle Landhauspension/Quinta
2. - 3. Tag
Sao Miguel_Lagoa do Fogo
Sao Miguel_Lagoa do Fogo
Sao Miguel_Lagoa do FogoSao Miguel_Lagoa do Fogo © vista verde azores

Die Insel und Ponta Delgada entdecken

Erkunden Sie in Ihrem eigenen Tempo und nach Lust und Laune mit Ihrem Mietwagen die Schönheiten der Insel. Es bietet sich an, jeweils Touren in den Osten, das Zentralgebiet sowie den Westen zu machen. Neben den im Folgenden genannten Empfehlungen gibt es auf der Insel viele wunderschöne kleine Sandstrände und natürliche Badebuchten im Meer – ideal, wenn Sie im Sommer verreisen! Nicht zu vergessen ein sehr gut ausgebautes Netz an offiziellen und markierten Wanderwegen.

Empfehlungen für den Aufenthalt auf São Miguel:
Entdecken Sie den Westen der Insel:
Höhepunkt sind die sagenumwobenen Kraterseen bei Sete Cidades. Genießen Sie die tolle Sicht aus 550 Meter Höhe auf die Seen Lagoa Azul und Lagoa Verde vom Aussichtspunkt Vista do Rei. Auf dem Rückweg in Richtung Ponta Delgada können Sie eine Ananas-Plantage besuchen, in denen wohl schmeckende Delikatesse-Ananas in Gewächshäusern heranwachsen. Die einzigen auf der Welt! Zu sehen gibt es u.a. interessante Gebäude aus über 500 Jahren Geschichte. Es lohnt ein Rundgang über die schönen, schwarz-weiß gemusterten Gehsteige durch die historische Altstadt mit ihren geschmückten Balkonen, dem bunten Markt, belebten Plätzen, verwinkelten Gassen, schönen Gärten und einer Vielzahl an Kirchen.
Der Feuersee Lagoa do Fogo: Der „Feuersee“ liegt abgeschieden in ca. 600m Höhe in einem Krater im unbewohnten Landesinneren der Insel. Vom Aussichtspunkt an der Höhenstraße kann man herrlich den beeindruckenden See und die dortige Farbenpracht der Natur bewundern. Nicht wenige bezeichnen den Kratersee als schönsten der gesamten Azoren.
Der Inselosten – Nordeste: Fahren Sie Richtung Nordosten und machen Sie dabei einen Abstecher zur Teefabrik "Chá Gorreana", die auf eine über 100-jährige Tradition zurück blickt. Entlang der Nordküste erreichen Sie Nordeste, das Ende der Insel São Miguels, ein sympathischer, kleiner Ort.
4. Tag
Sao Miguel_Terra Nostra Park
Sao Miguel_Terra Nostra Park
Sao Miguel_Terra Nostra ParkSao Miguel_Terra Nostra Park © vista verde azores

SPEZIELL FÜR SIE INKLUSIVE: COZIDO UND TERRA NOSTRA PARK

Heute machen Sie einen Tagesausflug nach Furnas: Genießen Sie den Charme des traditionellen Kurortes mit seinen über 20 heißen Quellen und essen Sie einmal den Eintopf „Cozido“, der in heißen Erdlöchern durch Erdwärme gegart wird. Wandeln Sie durch den Terra Nostra Park, den viele als schönsten Botanischen Garten Portugals bezeichnen, und in dem ein Bad im natürlichen Thermalbadebecken mit konstanten 38 Grad lohnt. In der nahen Umgebung lädt der See bei Furnas zu gemütlichen Spaziergängen ein, auch ist dort die Stelle, an der das Cozido in der Erde gekocht wird.

Für Sie inklusive ist das traditionelle Cozido-Mittagessen in Furnas; ein Eintopf, der am Rande des Furnas-Sees auf natürliche Art und Weise durch heiße Erdwärme in der Erde gegart wird. Im Anschluss daran (Eintritt ebenfalls inklusive) Besuch des Botanischen Gartens „Terra Nostra Park“ in Furnas, der als größter und schönster Garten Portugals gilt, und in dem auf über 12 Hektar mehr als 2.000 verschiedene Pflanzen entdeckt werden wollen. Dort befindet sich auch ein natürliches eisenhaltiges Thermalbadebecken mit ganzjährig ca. 38 Grad Wassertemperatur.
5. Tag
Sao Jorge_Velas
Sao Jorge_Velas
Sao Jorge_VelasSao Jorge_Velas © vista verde azores

Per Inlandsflug auf die Wanderinsel São Jorge

Fahrt zurück zum Flughafen, dort Abgabe des Mietwagens. Flug auf die Insel São Jorge. Nach Ankunft Entgegennahme des neuen Mietwagens direkt am Flughafen und Übernachtung oberhalb des idyllischen Hafenortes Velas, dem Hauptort der Insel. Es erwartet Sie dort eine stilvolle Landhauspension mit Gartenanlage und Pool, ruhig gelegen und mit traumhaftem Ausblick.
3 Übernachtungen mit Frühstück, stilvolle Landhauspension bei Velas
6. - 7. Tag
Sao Jorge_Natur mit Wanderer
Sao Jorge_Natur mit Wanderer
Sao Jorge_Natur mit WandererSao Jorge_Natur mit Wanderer © vista verde azores

Die Fajãs von São Jorge

In und mit Ihrem Mietwagen können Sie die Insel ganz flexibel entdecken. Es lohnt, zwischendurch auch einige Wanderetappen einzulegen, die Insel bietet traumhafte Wanderwege.

Empfehlungen für den Aufenthalt auf São Jorge:
Fajã de Caldeira de Santo Cristo: Dünn besiedelt nur mit Wochenend- und Ferienhäusern, ohne Zugang für Autos, Strom nur durch Generator, schlummert diese Landzunge vor sich hin. In der dortigen Lagune gedeihen die berühmten Herzmuscheln der Insel.
Fajãs im Allgemeinen: Nehmen Sie sich Zeit, den einen oder anderen Serpentinenweg bis hinunter auf Meereshöhe zu fahren. Wunderschön liegen die Fajãs dort, die Dörfer auf einer vulkanisch entstandenen Landzunge. Ob an der Nordküste (z.B. Fajã do Ouvidor mit schöner Badegelegenheit am Hafenbecken) oder an der Südküste (z.B. Fajã dos Vimes mit kleinem Café in dem Kaffee angebaut und selbst geröstet wird) - alle sind sie einen Besuch wert.
Östliches und westliches Ende der Insel: Im Osten der Insel befindet sich in der Gemeinde Norte ein schöner Leuchtturm und eine herrliche Badestelle im Meer. Der Blick auf das kleine vorgelagerte Inselchen sowie die Nachbarinsel Terceira ist wunderschön. Auch der Westen lohnt. Dort befindet sich der Waldpark von Rosais, ein Naherholungsgebiet mit den verschiedensten Baum- und Pflanzenarten. Ebenfalls finden Sie dort schöne Aussichtspunkte, so genannte „Miradouros“, einer davon auf einem alten Walfängerausguck gelegen.
8. Tag
Pico_Hochland
Pico_Hochland
Pico_HochlandPico_Hochland © vista verde azores

Fährfahrt nach Pico

Am Morgen Abgabe des Mietwagens am Hafen in Velas und Fährfahrt auf die Insel Pico  (Überfahrt ca. 50 Minuten-1,5 Stunden, je nach angefahrenem Hafen auf Pico). Dort am Fährhafen Entgegennahme des neuen Mietwagens. Fahrt in Ihre Unterkunft, die sich wunderschön gelegen an der Nordküste der Insel in Prainha befindet. Ein kleines stilvoll eingerichtetes Ferienhaus, eingebettet in eine weitläufige Grünlandschaft, wird Ihr Zuhause sein. Fahren Sie heute doch noch hinauf aufs Hochland der Insel. Nehmen Sie sich auf der Hochebene Zeit, genießen Sie die bizarren Landschaftsformen und machen Sie einen Abstecher zum Lagoa Capitão, dem "Kapitänssee".
4 Übernachtungen zur Selbstversorgung, Ferienhaus in Prainha
9. - 10. Tag
Pico_Küstenlandschaft
Pico_Küstenlandschaft
Pico_KüstenlandschaftPico_Küstenlandschaft © vista verde azores

Die Vielfalt Picos entdecken

Genießen Sie Ihre Tage auf der zweitgrößten Insel des Archipels, die aufgrund ihres vielen schwarzen Lavagesteins auch „Ilha Negra“, die schwarze Insel, genannt wird. Die Natur ist ganz anders als auf den anderen Inseln. Mit Ihrem Mietwagen können Sie die Tage ganz flexibel nach Lust und Laune einteilen. Neben den im Folgenden genannten Empfehlungen bietet die Insel Pico herrliche natürliche Badestellen im Meer, die Ihnen in den Sommermonaten große Freude bereiten werden. Auch Schnorcheln ist wunderbar möglich und man kann dabei die Vielfalt des Meereslebens bestaunen. Nur Sandstrände sind auf der Insel leider (fast) Fehlanzeige…
Empfehlungen für den Aufenthalt auf Pico:
Alle auf der Insel vorhandenen Museen sind absolut sehenswert:
Im Hauptort Madalena im Westen der Insel lädt das Weinmuseum ein, untergebracht in einem alten Karmeliter-Konvent. Im Garten dort befindet sich der größte Drachenbaum-Wald Makkaronesiens, zwischen 500 und 800 Jahre alt. An der Nordküste in São Roque befindet sich eine alte Walverarbeitungsfabrik, nun zu einem Museum umgebaut. Und an der Südküste, in Lajes, erzählt das Walmuseum informativ und interessant die Geschichte des Walfangs auf der Insel.
Lajido: Bei einem Spaziergang durch den Ort und darum herum wird einem schnell klar, dass man sich inmitten des Weinanbaugebiets befindet. Das Farbspiel der grau-schwarzen Lavamauern, der grünen Reben und Feigenbäume sowie des tiefblauen Atlantiks ist ein Genuss. Sie werden schnell verstehen, warum die UNESCO gerade dieses Gebiet als Weltkulturerbe klassifiziert hat; einige Elemente aus dem 18. Jahrhundert, der Blütezeit des Weinanbaus auf Pico, sind noch sichtbar.
Gruta das Torres: Südlich von Madalena befindet sich nahe dem Ort Criação Velha die Höhle „Gruta das Torres“, die längste Lavaröhre Portugals – und eine der längsten Europas. Spannendes erfährt man bei einer Führung, ausgestattet mit Helm und Taschenlampe, über die vulkanische Vergangenheit des Archipels und seine bis heute sichtbaren Folgen. Zudem laden natürlich viele traumhafte Wander- und Spazierwege durch herrliche unberührte Natur ein! Die Tage werden wie im Fluge vergehen...
Und außerdem, der Pico:Wie wäre es mit einer Besteigung des Pico, mit 2.351 m höchster Berg Portugals? Die anspruchsvolle Wanderung startet am Fuße des Berges auf dem Hochland. Nach dem mühsamen Aufstieg, der ca. 3,5 Stunden dauert (ca. 1.100 Höhenmeter), werden Sie mit einem grandiosen Ausblick belohnt! Bei guter Sicht sehen Sie alle Inseln der Zentralgruppe. Dann erfolgt der Abstieg - nicht weniger mühsam. Bei guter körperlicher Verfassung und Kondition ein Highlight eines jeden Azoren-Urlaubs. Sprechen Sie uns für nähere Informationen an – Sie können den Berg in Eigenregie besteigen oder über uns ein Paket buchen, das alles wichtige beinhaltet (Englisch sprachiger lizensierter privat mit Ihnen wandernder Bergführer, Eintritt, Versicherung, Lunchpaket, Transfer ab/bis Unterkunft…).
11. Tag
Espaco Talassa_Schwanzfluke Wal
Espaco Talassa_Schwanzfluke Wal
Espaco Talassa_Schwanzfluke WalEspaco Talassa_Schwanzfluke Wal © Espaco Talassa

SPEZIELL FÜR SIE INKLUSIVE, WALBEOBACHTUNG

Ein Urlaub auf den Azoren ist ohne eine Ausfahrt zur Beobachtung der gigantischen Meeressäuger „irgendwie“ unvollständig. Diese ziehen an den Azoren auf Ihren Migrationswegen vorbei und machen wegen des großen Fischreichtums hier gerne eine (lange) Pause. Am häufigsten anzutreffen ist der bis zu 20 Meter lange Pottwal, der sogar hier heimisch ist und, wie einige andere Wal- und Delfinarten, ganzjährig in den Gewässern rund um die Azoren lebt. Freuen Sie sich auch auf die Delfine, die gerne mit dem Ausflugsboot und seinen Wellen spielen und es begleiten. Nachdem es auf den Inseln bis zu Beginn der 1980er Jahre kommerziellen Walfang gab, dreht sich heute zum Glück alles „nur“ noch um die Beobachtung der Giganten der Meere. Die halbtägige Ausfahrt findet ab/bis Lajes an der Südküste statt.
12. Tag
Unterkunft Vila Belgica_Faial
Unterkunft Vila Belgica_Faial
Unterkunft Vila Belgica_FaialUnterkunft Vila Belgica_Faial © Vila Belgica

Mit der Fähre auf die Nachbarinsel Faial

Fahrt zum Fährhafen in Madalena, dort Abgabe des Mietwagens und Fährfahrt auf die Nachbarinsel Faial. Die Überfahrt dauert nur ca. 30 Minuten. Dort Entgegennahme Ihres neuen Wagens direkt am Fährhafen in Horta und Fahrt zu Ihrer Unterkunft in der Nähe des Hauptortes Horta, einer kleinen stilvollen Landhauspension. Lernen Sie heute die kleine Stadt Horta mit ihrer offenen und weltenbummlerischen Atmosphäre kennen, deren Herzstück der Yachthafen ist, der von Seglern aus aller Welt angesteuert wird. Die vielen bunten Bemalungen der Segler an den Hafenmauern sind einzigartig – ebenso wie die Atmosphäre im „Peter Café Sport“, der wohl berühmtesten Bar im Atlantik, und weit mehr als nur Treffpunkt von Seglern aus aller Welt. Ein Besuch lohnt ohne Zweifel!
2 Übernachtungen mit Frühstück, Landhauspension in der Nähe von Horta
13. Tag
Faial_neues Land bei Capelinhos
Faial_neues Land bei Capelinhos
Faial_neues Land bei CapelinhosFaial_neues Land bei Capelinhos © vista verde azores

Capelinhos und die Caldeira – die Highlights von Faial entdecken

Fahren Sie doch nach einem gemütlichen Frühstück nach Capelinhos, der Stelle des Vulkanausbruchs von 1957/58. Noch heute erinnern die bizarre Mondlandschaft und der ab der 2. Etage wieder ausgegrabene alte Leuchtturm an jene Zeit. Beim Besuch des dortigen modernen unterirdischen Vulkanmuseums, bei dem auch eine Besteigung des alten Leuchtturms dabei ist, werden Sie informativ und anschaulich über Vulkanismus im Allgemein und auf Faial im Speziellen informiert. Auch ein Spaziergang durch die Lavaasche und das durch den Ausbruch neu entstandene Land lohnt. Ebenfalls einen Besuch wert ist die große Caldeira, ein beeindruckender Einsturzkrater in der Inselmitte, der auf etwa 1.000 Meter Höhe liegt. Der Einsturzkrater gehört mit einem Durchmesser von ca. 1,4 km und nahezu senkrecht abfallenden Wänden zu den imposantesten der Azoren! Wir empfehlen Ihnen eine Rundwanderung entlang der Kraterwand (ca. 3 Stunden), die am Parkplatz beginnt und endet. Sie werden immer wieder von faszinierenden Ausblicken begeistert sein. Und nicht zu vergessen: Entdecken Sie den weltenbummlerischen Seglerort Horta.
14. Tag
Sata_Flugzeug
Sata_Flugzeug
Sata_FlugzeugSata_Flugzeug © vista verde azores

Zurück nach São Miguel

Fahrt zum Flughafen, dort Abgabe des Mietwagens. Flug zurück nach São Miguel. Dort nach Ankunft Taxi-Transfer in Eigenregie (Taxis stehen vor dem Flughafengebäude bereit) nach Ponta Delgada, wo sich im Herzen der Altstadt Ihre Pension befindet. Genießen Sie Ihre letzten Urlaubsstunden und ein letztes azoreanisches Abendessen.
1 Übernachtung mit Frühstück, Stadtpension in Ponta Delgada
Es gibt auch die Möglichkeit, internationale Flüge ab Faial zu buchen (via Lissabon). In diesem Falle würden Sie nicht wieder zurück nach São Miguel (die Anfangsinsel Ihrer Reise), hätten stattdessen eine dritte Nacht auf Faial und würden ab dort nach Hause fliegen.
15. Tag
Kalla
Kalla
KallaKalla © vista verde azores

Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen in Eigenregie und Heimflug.
Enthaltene Leistungen
10 Übernachtungen mit Frühstück (Doppelzimmer mit Dusche/WC), 4 Übernachtungen ohne Frühstück auf Pico (allerdings mit einer Grundausstattung an Lebensmitteln im Haus)
13 Tage Mietwagen der Kategorie A Kleinwagen (davon 4 auf São Miguel, 3 auf São Jorge, 4 auf Pico und 2 auf Faial), jeweils ab Ankunft/bis Abreise auf der jeweiligen Insel: unbegrenzte Freikilometer, inklusive Teilkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung; zweiter Fahrer ohne Aufpreis möglich
Inlandsflüge São Miguel-São Jorge und Faial-São Miguel
Fährtickets São Jorge-Pico und Pico-Faial
Cozido-Mittagessen sowie Eintritt in den Terra Nostra Park in Furnas (São Miguel)
halbtägige Walbeobachtungstour ab/bis Lajes (Pico)
ausführliche Reiseunterlagen sowie 24-Stunden-Notfalltelefonnummer (deutsch sprachig) vor Ort
Nicht enthaltene Leistungen
internationale An- und Abreise (möglich mit TAP Air Portugal, SATA Air Açores und Ryanair)
Benzin für den Mietwagen
Weitere Mahlzeiten und persönliche Ausgaben
Taxitransfers von und zum Flughafen am Ende der Reise auf São Miguel
Reisezeitraum
Preis
01.06.2019 - 30.09.2019
ab 1.738,00 €

pro Person bei 2 Reisenden im Doppelzimmer

01.06.2019 - 30.09.2019
ab 2.882,00 €

bei 1 Reisendem im Einzelzimmer

01.10.2019 - 31.10.2019
ab 1.405,00 €

pro Person bei 2 Reisenden im Doppelzimmer

01.10.2019 - 31.10.2019
ab 2.241,00 €

bei 1 Reisendem im Einzelzimmer